Es geht uns gut, das teilen wir!

Die Läufer-Community in Deutschland und gerade in Berlin ist privilegiert! Es gibt unzählige Laufgruppen, kostenlose Events und Geschenke von Sportausrüstern, jede Menge Veranstaltungen, bei denen man umsorgt und umgarnt wird. Dafür sind wir sehr dankbar.

Es geht uns gut! Anderen jedoch nicht!

Und weil es uns so gut geht, finden wir, dass es Zeit ist zu geben - und genau deshalb haben wir 2019 den 24h-Spenden-Staffellauf #HeatBerlin24 ins Leben gerufen! Ein Lauf für die Unsichtbaren - für die Ärmsten der Stadt - für die Obdachlosen, die im Winter oft nicht wissen, ob sie die Nacht überleben. Wir können im Winter laufen gehen, gute Kleidung hält uns warm, anschließend gehen wir heim, nehmen ein heißes Bad und legen uns ins warme Bett - aber was machen obdachlose Menschen?

Obdachlose haben kein Zuhause - keine Badewanne - kein Bett und keine Lobby! Aber es gibt Menschen und Einrichtungen, die ihnen helfen zu überleben. Gemeinnützige Einrichtungen, wie die Kältehilfe der Berliner Stadmission, die mit ihren Kältebussen den gesamten Winter unterwegs ist, um Obdachlose zu versorgen. Es gibt Notunterkünfte in der zumindest einige einen Schlafplatz finden und die Notambulanz, in der Kranke versorgt werden können.

Wir wollen denjenigen helfen, deren Berufung und Beruf es ist zu helfen.

Dank der fleißigen Läufer*innen und Spender*innen haben wir es 2019 geschafft, gemeinsam mit starken Unterstützern, einen Scheck in Höhe von 16.000,- € an die Berliner Stadtmission zu überreichen.

Danke an dieser Stelle nochmals an alle Spender*innen, Unterstützer*innen und Helfer*innen! Es war großartig!

LASST ES UNS WIEDER TUN!